Ein anderer Alterspunkt

Die Zyklen des Lebens sind wiederkehrende Muster und Erfahrungen auf immer neuen Ebenen. Manchmal verdichten sie sich und werden zu klaren Handlungssträngen wie der Beginn einer Beziehung oder dem Berufseinstig, meist verlieren sie sich als Ahnungen in dem Dickicht des Unterbewussten und enden in Sachgassen. Aber immer wieder werden wir durch neue Entwicklungsabschnitte im Leben angeregt, an unserem Ich-Ideal zu arbeiten und unsere Selbstkonzepte an die Anfordernisse unserer Umgebung anzupassen. Es gibt kein „Selbst“, das als Produkt objektiver Beschreibung tauglich wäre. Aber es gibt uns und unsere Bemühungen um eine objektive Welt.  Die hier aufgeführten elf Entwicklungsschritte des Lebens sind ein idealisiertes Modell, dass uns die Frage unserer Identität zu klären. Sie können so, aber auch ganz anders ablaufen; es wird wahrscheinlich kein statistisches Mittel geben, um den Einfluss der Planeten in einem bestimmten Altersabschnitt zu verifizieren. Aber die Vorstellung eines zyklischen Ablaufes mit unterschiedlich großen Abschnitten hilft uns, variable Konzepte für bestimmte Phänomene zu finden, die jedem von uns in seinem Leben früher oder später begegnen.

 

Mich hat immer das Bild der Doppelspirale fasziniert, das seit dem Neolithikum auf Felsenmalereien dargestellt wird. Der Wirbel steht für mich für die nichtlineare Bewegung der Zeit, der Wiederholung der Zyklen auf verschiedenen Ebenen und die Verdopplung für die Negation, bzw. die Selbstreflexion und die Freiheit des Willens, das Schicksal anzunehmen oder nicht.  

 

In der Spirale enthalten ist der Goldene Schnitt, der in der Natur in vielfältiger Form zu beobachten ist. In jeder Spiralwindung wiederholt sich das Thema auf unterschiedliche Weise und lässt die Zeit gedehnt oder komprimiert erscheinen. Mit der Relativitätstheorie stellen wir uns den Raum als verdichtete oder gedehnte Materie vor, Raum und Materie existieren nicht getrennt voneinander, sondern nur in der Vorstellung des Zeitverlaufs unterhalb der Grenze der absoluten Lichtgeschwindigkeit. Je schnellt wir uns bewegen, desto gekrümmter ist der Raum und kreist um den materiellen Kern, je langsamer wir werden, desto unabhängiger sind wir von der Anziehung der Materie. Umgekehrt sind wir dafür aber der Zeit umso mehr unterworfen, da die Signale an das Ursprungsgestirn länger brauchen. So trainieren wir unsere Intuition, den richtigen Abstand zum „Mutterschiff“ zu finden, und wie die Planeten je nach Größe und Einfluss die uns gemäße Stellung zu finden.

 

In der Doppelspirale steckt auch das Prinzip der Ausdehnung und Zusammenziehung in umgekehrter Form – der Wiederholung des Gelernten in umgedrehter Reihenfolge und erinnert an unser Gedächtnis, dass sich die Dinge der nahen Vergangenheit nur kurz behält und dafür die für es wesentlichen Dinge der fernen Vergangenheit fest abspeichert. Wenn man die Spiralform aufwindet und auf einen Kreis projiziert erhält man die Altersspirale, die zweimal die Fibonaccireihe (3,5,8,13,21) „aufwindet“. Sonne und Mond entsprechen den „ich-losen“ Jahren von der Geburt bis zum Alter von drei Jahren. Sie haben keine spezifische Qualität, obwohl sie die wichtigsten Entwicklungsjahre unseres Lebens sind. In ihnen formen sich die Grundvoraussetzungen zum Fühlen (Mond) und Denken (Sonne). Es folgen 2x5 Identitätsphasen, die je einem Planeten zugeordnet sind, beginnend mit dem Planet Merkur in Haus 3 und von dort rückwärts durch den Tierkreis.

 

 

 

Planet, Phase

Zeitverhältnis, Deixes

Schlagwörter, Synonyme, Schlüsselbegriffe

 

Merkur

Zwilling

3-5

Synchronizität

 Mentalisierung

So wie

Sinn, Information, Analogie, Parabel, Fiktion, Utopie, Mythos, Gleichnis, Metapher, Sage, Verweis, Attribut, Merkmal, Symptom, Bild, Abbild, Allegorie, Stil, Mittel, Eigenschaft, Agens, Paraphrase, Repräsentation, Entsprechung, Symbol,

 

Venus

Stier

5-8

Freizeit

Bedürfnis-verschiebung

Um zu

Empfindung, Gefühl, Bedürfnis, Stimmung, Eindruck,  Hoffnung, Erwartung, Wunsch, Vorliebe, Sehnsucht, Erleben, Genuss, Sinnlichkeit, Verlangen, Begierde, Lust, Affekt, Reflex

 

Mars

Widder

8-13

Momentum

Antriebs-überschuss

Jetzt gleich

Ambition, Impuls, Entschluss, Absicht, Motiv, Ziel, Intention, Streben, Trieb, Instinkt,  Interesse, Potential, Wille, Vermögen, Fähigkeit, Qualität, Begabung, Geschick, Leistung, Engagement  

 

Neptun

Fische

13-21

Dauer

Rückbindung

Immer schon

Dauer, Kontinuität, Kohärenz, Harmonie, Meditation, Andacht, Transzendenz, Ewigkeit, Symbiose, Essenz, Spiritualität, Geist, Seele, Einheit, Fülle, Vollkommenheit, Wurzel, Gemeinschaft, Heiligtum, Ursprung, Bonding, Kontinuum, Bestimmung, Gestaltvollendung,

 

Uranus

Wasser-mann

21-34

Wandlung

Individuation

    Entweder oder

Spezialisierung, Erneuerung, Umbildung, Veränderung, Wandlung, Entwicklung, Werden, Dynamik, Lösung, Deutung, Kreation, Idee, Schöpfung, Progressivität, Bewegung, Transformation, Veränderung

 

                                                                                 2. Lebenshälfte

      Saturn

    Steinbock

         34-37

Regulierung

Normen-Habitus

Wenn dann

Ordnung,  Habituation, Sitte, Gewohnheit,  Tugend, Ritus, Tradition, Gesichtspunkt, Trivia, Alltag, Gewissen, Regel, Norm, Konvention, Sekundärtugend, Routine, Gebrauch, Nutzen, Dienst, Zweck, Qualität,  Realität, Sache, Praxis, Anwendung, Wertschöpfung, Notwendigkeit, Sachverhalt

 

Jupiter

Schütze

37-42

Zeitgeist

Werte-Habitus

Sowohl als auch

Wert, Überzeugung, Glaubensmuster, Einstellung, Meinung, Motivation, Anschauung, Position, Zeitgeist, Sinn, Ideal, Weltanschauung, Dogma, Glaube, Vorbild, Lebensstil, Geschmack,  Common Sense, Epoche, Tendenz

 

Pluto

Skorpion

42-50

Wiederkehr

Hintergrund-erfüllung

Immer wieder

Charakter, Haltung, Mentalität, Persönlichkeit, Idealtypus, Archetyp, Typus, Wesen, Gestalt, Identität, Ausdruck, Maske, Persona, Gebärde, Prägnanz

 

Lilith

Waage

50-63

Referenzzeit

Ausdrucksfunktion

Als ob

Prozess,  Mechanismus, Strategie, Vorgang, Ablauf, Rolle, Logik, Ableitung, Prozedere, Theorie, Schablone, Struktur, Gesetz, Muster, Skript, Frame, Modell, Hypothese, Komplex, Figuration, Ursache, Abstract, Erklärung  

 

Chiron

Jungfrau

63-84

Kontrastierung

Objektivierung

Zwar aber

Kontrast, Ambivalenz, Paradoxa, Gegenseitigkeit, Gegensätzlichkeit, Unterscheidung, Differenzierung, Gegenseitigkeit, Reziprozität, Rekursivität, Spiegelung, Rückbezüglichkeit,  Anachronismus, Falsifikation