10 Leitdifferenzen

Die zwölf Kategorien der Astrologie bieten ein ideales Modell, das komplex genug, um alle Systeme individuelle zu erfassen, aber in sich einigermaßen geschlossen ist. Planet, Sternzeichen und Haus sind dabei Äquivalente, die füreinander ersetzbar sind. Sonne und Mond bilden zwei Ausnahmen, gewissermaßen Joker, die für besondere Situationen stehen. Jede der anderen 10 Kategorien steht für jeweils ein psychisches System, ein soziales System, eine Leitdifferenz, (sowie eine entsprechende Rolle, eine bürgerliche Schicht und eine bestimmte Entwicklungsphase), auf der die spezifische Kommunikation aufbaut. Die Formel lautet also: Merkur = Zwilling = 3. Haus = psychische Funktion der Mentalisierung = soziales System der Philosophie (Pädagogik, Literatur...) = Rolle des Boten = liberal-intellektuelles Milieu = Entwicklungsphase von 3-5 Jahren = Unterscheidung von repräsentativ und beliebig usw.

 

 

Kopplung

Psychische Funktion

Kommunikations- Systeme

Leitdifferenz

Merkur

Zwilling

Mentalisierung

Theorie of Mind

Pädagogik, Philosophie, Literatur, Lernkreise, Weiterbildung, Sprache

typisch

beliebig

Venus

Stier

Bedürfnisverschiebung Sublimierung

Gebrauchskunst, Kultur, Wellness, Mode, Clique,

vertraut

fremd

Mars

Widder

Antriebsüberschuss

Spannungsentladung

Sport, Management, Militär, Ballerspiele, Aktivisten

ausagierend

blockiert

Neptun

Fische

Rückbindung

Kontinuum

Wertegemeinschaft, Religion, Esoterik, Spiritualität, Gemeinschaftsszene

transzendent

immanent

Uranus

Zwillinge

Îndividuation

Entwicklung

Selbstständige Unternehmen und Berufe, Abenteurer, Pioniere, Gründer, Aufklärung

selbstständig

abhängig

Saturn

Steinbock

Normen-Habitus

Internalisierung

Justiz, Controling, Organisation, Verwaltung,

(Regel)gerecht

chaotisch

Jupiter

Schütze

Werte-Habitus

Überzeugung

Politik, Wirtschaft, NGO’s, Hilfsgruppen, Aktivisten, 

ideal

nutzlos

Pluto

Skorpion

Hintergrunderfüllung

Differenzierung

Soziologie, Psychologie, Astrologie, Anthropologie,

hintergründig

oberflächlich

Lilith

Waage

Ausdrucksfunktion

Externalisierung

Therapie, Spontantheater, GfK, Experimentalfilm,  Ausdrucks­kunst,  Comedy, Poetry Slam,

Repräsentativ

abweichend

Chiron

Jungfrau

Objektivierung

Rationalisierung

Wissenschaft, Didaktik, Logik, Programmierung,  Medizin

wahr

falsch

Sonne

Löwe

Gewissen, Über-Ich

Jet-Set, Eliten, Führungseinheiten, Leitung,

keine,

bzw. in/out

Mond

Krebs

‘Andersartigkeit’, Es

Geheimdienste, Randgruppen Geheimgesellschaften,  Obdachlose,

keine

 

 

 

Grundsätzlich sollten sich alle Kommunikationssysteme in diese zehn Kategorien einordnen lassen. Die Medien selbst sind kein System, sondern die Plattform, auf der die einzelnen Systeme kommunizieren, jedes System hat seine spezielle Form und Nutzung. Ein Aufruf an ‘die Medien’ ist also genauso sinnlos, wie ein Aufruf an ‘die Weltgesellschaft’. Es gibt sie nicht als eigene Kommunikationsform, sie haben keine eigene Adresse, wie Luhmann sagen würde. Um kommunizieren zu können, muss man zumindest Teil eines Systems sein und um sich dauerhaft seines speziellen Mediums bedienen zu können in seiner Sprache ausdrücken, um verstanden zu werden.

Man könnte auch von zehn Wissenschaften sprechen, die sich mit zunehmender Ausdifferenzierung der Gesellschaft ihr eigenes Feld geschaffen haben und damit verbunden Rollen und Sprechweisen entwickelten. Deren Idealformen können wiederum von den Sozialwissenschaften mit der Unterscheidung sozial/unsozial beobachtet werden und die Herausbildung der verschiedenen Typen nachvollzogen. Es geht darum, Prinzipien der Politik wie Integration, Inklusion oder ‘Förderung und Forderung’ zu hinterfragen und eine differenzierte Betrachtung sozialtypischer Rollen anzuregen.