Die Phasen und Themen der Identitäts- und Sinnfindung sind im Einzelnen (Illustrationen von BERND SCHMID) Aus: systemische-professionalitaet.com/download/schriften/00-schluesselbegriffe.pdf

 

3.Urvertrauen vs. Mißtrauen (Antrieb, Hoffnung). „Ich bin, was ich empfange“(1.LJ)

4. Autonomie vs. Scham und Zweifel (Selbstbeherrschung, Willenskraft) „Ich bin, was ich bewirken kann“ (2.-3. LJ)

5. Initiative vs. Schuldgefühl (Richtung, weckhaftigkeit)„Ich bin, was ich werden könnte(3.-7. LJ)

6. Leistung vs. Minderwertigkeitsgefühl (Fertigkeiten, Know-how) „Ich bin, was ich kann“(8.-12. LJ)

7. Identität vs. Rollenkonfusion (Hingebung, Treue) „Ich bin, womit ich mich identifizieren kann“(bis Adoleszenz)

8. Intimität vs. Isolierung (Bindung, Liebe)„Ich bin, woran ich mich binden kann“(Frühes Erwachsenenalter)

9. Generativität vs. Stagnation (Produktivität, Fürsorge) „Ich bin, was ich zur Kultur bei-tragen kann.“(Erwachsenenalter)

10.Ich-Integrität vs. Verzweiflung (Demut, Weisheit) „Ich bin, was sich in mir fügen kann“(reifere Jahre)

 

Literatur: Bernd Schmid,  (1994): Wo ist der Wind, wenn er nicht weht? Professionalität & Transaktionsanalyse aus systemischer Sicht. Paderborn: Junfermann.